Automodelle Großserie Spur 0 (1/43)

Hier finden Sie unsere Großserien-Automodelle in Spur 0 (1/43). Aktuell sind einige Modelle in Vorbereitung aber noch nicht lieferbar. Sobald sie lieferfähig werden, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Borgward B 1500 D BSAG
NA 99501
lieferbar
Auf der Basis des Borgward B 1500 D wurde 1953 ein Omnibus von der Firma Pollmann, Bremen, aufgebaut. Seine Erstzulassung war am 10. September 1953 durch die Firma Alfred Sager in Delmenhorst. Dort fuhr er mit der Wagennummer 20 und dem amtlichen Kennzeichen DEL-CK 33.
Mit der Übernahme der Firma Sager durch die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) im April 1980 gelangte der Wagen nach Bremen und wurde wieder betriebsfähig hergerichtet.
Im Jahre 2014 erfolgte eine komplette Neurestaurierung. Unser Variantenmodell zeigt den BSAG-Bus im neu restaurierten Zustand von 2014.
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Borgward B 1500 D Deutsche Bundesbahn
NA 99507
bitte vorbestellen
Für die Anbindung ländlicher Regionen ohne Bahnanschluß beschaffte die Deutsche Bundesbahn in den 50er Jahren eine Flotte Kleinbusse, welche den öffentlichen Linienverkehr übernehmen sollte. Dabei wurden auch einige Busse beschafft, die von Borgward (Fahrwerk) und Pollmann (Karosserie) gebaut wurden. Dabei wurde bereits auf Kosten geachtet. Die Fahrzeuge hatten 17 Sitzplätze, keine Dachfenster und eine Hecktür für vereinzeltes Dienst- oder Stückgut. Unser Modell zeigt einen solchen Bus in der Epoche III-Ausführung.
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Borgward B 1500 D Deutsche Bundespost
NA 99508
bitte vorbestellen
Mit Entstehen der staatlichen Bundesbahn und Bundespost erhielten beide Staatsunternehmen die Lizenzen für Busverkehre. Während die Deutsche Bundesbahn in erster Linie ihre Bahnbusse für den Schienenersatzverkehr einsetzte und bis in die 80er Jahre massiv Schienenstrecken durch Buslinien ersetzte (Gummieisenbahn) folgte die Deutsche Bundespost ihrem Infrastrukturauftrag und bediente Buslinien in strukturschwachen Gebieten, sprich dem ländlichen Raum. Für Linien mit niedrigem Verkehrsaufkommen setzte sie bereits damals Kleinbusse ein. Der Borgward B 1500 mit 17 Sitzplätzen war für die damalige Zeit bereits ein wirtschaftliches Fahrzeug. Zur effektiven Ausnutzung wurde auf diesen Linien sowohl Paket- als auch Briefposttransport in den kleinen Linienbussen durchgeführt. Unser Modell zeigt ein zeitgenössisches Fahrzeug in der Epoche III-Ausführung.
 
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Borgward B 1500 D Brit. Rheinarmee
NA 99509
bitte vorbestellen
Die Britische Rheinarmee übernahm von den Borgwardwerken Bremen eine Serie von B 1500 Kleinbussen für den Transport von zivilen Beschäftigten als Dienstpendel von und zu ihren Arbeitsplätzen. Die Fahrzeuge waren nichtmilitärisch und in mint-grüner Farbe lackiert.
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Borgward B 1500 D Umlandbahn
NA 99510
bitte vorbestellen
Borgward B 1500 D mit Pollmann-Aufbau in der Ursprungs-ausführung des Busunternehmens Alfred Sager, Delmenhorst aus dem Jahre 1953.